Wandern im MondSeeLand

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Holzinger-Kreuz

St. Gilgen, Salzburg, Österreich

​Ehe die Scharflingstraße errichtet wurde, führte in der Nähe des jetzigen Parkplatzes ein Fußweg zur Eisenaualm. Der Buchbergbauer von Winkl benützte diesen Weg, um sein Vieh auf die Alm zu treiben.

An der Abzweigung gab es schon 1922 ein Marienbild an einem Baum. Durch den Straßenbau  kam es weg. Franz Hammerl (Holzinger Franz) erinnerte sich daran. 2004 ließ er das Kreuz – geschnitzt von Otto Wieser, Beriger von Keuschen - am Parkplatz an der Scharfling-Passstraße aufstellen. Er betreut es auch sorgfältig. Eines Tages fand er dort einen Zettel der Winkler Bauern mit der Jahreszahl 1922. Damit soll in Erinnerung bleiben, dass bereits seit damals hier ein Ort ist, wo sich Menschen dem Schutz Gottes auf ihren Wegen anvertrauten.

Auch ein altes „Marterl“ mit einem Herz-Jesu-Bild existiert noch am Straßenrand. Es sollte durch das neue Kreuz ersetzt werden, wurde aber nie abgetragen. Um die Errichtung und Aufstellung des neuen Kreuzes – finanziert von Franz Hammerl – kümmerte sich dessen Bruder, der auch den jetzigen günstigen Standort am Parkplatz für dieses Zeichen des Glaubens auswählte.

Erreichbarkeit / Anreise

Routenplaner

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Sonstige besondere Eignungen

-

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Holzinger-Kreuz
Parkplatz Scharflingpassstraße
5310 St. Gilgen

+43 6232 4166
info@ortedesglaubens.at
www.ortedesglaubens.at/mondsee
https://www.ortedesglaubens.at/mondsee

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA