Wandern im MondSeeLand

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Schätze im Schatten des Schobers

Mondsee am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 23
Startort: 5310 St. Lorenz am Mondsee
Zielort: 5310 St. Lorenz am Mondsee

Dauer: 2h 2m
Länge: 7,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 166m
Höhenmeter (abwärts): 166m

niedrigster Punkt: 501m
höchster Punkt: 667m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA

Entdeckungstour unterhalb des mächtigen Schobermassivs.

Das Eichingerbauer-Marterl (Pos. 248) ist in unmittelbarer Nähe des Parkplatzes beim Landhotel Eichingerbauer. Weiter geht es an der Bundesstraße Richtung Salzburg, vorbei am Wagnerbauergut zur Bushaltestelle Teufelmühle. Hier beginnt der markierte Wanderweg (Nr. 9 - Wartenfels - Schober), der auf die Anhöhe nach Obernberg zum Schwandtbauer führt.  Der Abstecher zu Geringer-Grotte und Kreuz (Pos. 255) ist empfehlenswert. An der Straße geht es bergab zum Haberergut. Das Stadlmann-"Marterl" (Pos. 259) und der Brucker-Bildstock (Pos. 260) liegen etwas abseits vom Hauptweg. Der Wanderweg Nr. 10 führt durch den Wald zur Gemeindestraße. Bei der Sterbauer-“Kapelle“ (Pos. 237) biegen wir links ab, weiter an der ersten Straßenabzweigung nach rechts und nach der Brücke links zur Bundesstraße und zurück zum Parkplatz.

 

Ausgangspunkt: Diese Tour startet und endet beim Aichingerwirt in St. Lorenz am Mondsee. Sie können dort kostenlos Parken, die Wirtsleute freuen sich nach absolvierter Wanderung auf einen Besuch.
Zielpunkt: Diese Tour startet und endet beim Aichingerwirt in St. Lorenz am Mondsee. Sie können dort kostenlos Parken, die Wirtsleute freuen sich nach absolvierter Wanderung auf einen Besuch.

Baumgartner-'Marterl'

Sehr desolat und ungepflegt sah das „Marterl“ beim Baumgartengut 2012 aus. Der Bewohner des Hofes, ein Mieter, wusste gar nicht Bescheid und interessierte sich offensichtlich nicht dafür.​ In der Nachbarschaft war zu erfahren, dass die Besitzer in Köstendorf wohnten und Gaßner...

Brucker - Bildstock

Wann der Bildstock errichtet wurde, ist nicht bekannt. Wegen Umbauarbeiten musste er entfernt werden und wurde in den 80er Jahren am jetzigen Platz aufgestellt.​ Das etwas desolate Marienbild war während einiger Jahre durch ein Herz-Jesu-Bild ersetzt, seit  2016 schmückt wieder ein...

Eichingerbauer-Marterl

Das Marterl wurde zum Andenken an den Onkel von Herrn Josef Lehrl, Herrn Josef Schwertl, errichtet, der im September 1947 mit nur 43 Jahren einem Herzanfall erlegen ist. Mehrmals musste im Zuge von Umbauarbeiten ein neuer Platz für das Marterl gefunden werden.​ Die Familie pflegt es...

Freiwillige Feuerwehr Keuschen

Die Feuerwehr Keuschen stammt aus der Feuerwache Teufelmühle, die 1929 erstmals im Einsatz war. 1973 wurde die Freiwillige Feuerwehr Keuschen gegründet. Seit damals besitzt sie auch eine Fahne mit dem Bild des Schutzpatrons. Im neuen Feuerwehrhaus, das 2007 eingeweiht wurde, ist die...

Geringer-Grotte

Dieser Ort des Glaubens ist erst wenige Jahre alt. Ein großer Baum stand früher an dieser Stelle. Durch ihn hatten die Nachbarn viel Schatten, deshalb entschloss sich das Ehepaar Geringer, den Baum zu fällen. Nun musste das große Loch im Zaun gefüllt werden. Auf ihren Streifzügen...

Haberer-Kapelle

Gebaut wurde eine Kapelle 1905 vom Urgroßvater des Bauern. Sie stand ursprünglich dort, wo heute der Stall ist. 1977 musste sie auf Grund der Stallerweiterung abgetragen werden. Georg und Cäcilia Widlroither ließen sie 1982 am jetzigen Standort neu errichten und kümmern sich um...

Schöndorfer-'Kapelle'

Vor vielen Jahren fasste Frau Handl in einer schwierigen Lebenssituation den Entschluss, eine „Kapelle“ zu errichten, sollte es ihr gegönnt sein, das Aufwachsen von Enkelkindern erleben zu dürfen. 2012 wurde dieses Versprechen eingelöst und mit dem Bau der „Kapelle“ begonnen. Ein...

Schwandtbauer-Kapelle

Die Kapelle beim Schwandtbauern gibt es schon seit man sich erinnern kann. Über das Baujahr oder den Grund der Errichtung weiß man heute nicht mehr Bescheid.  Auch diese Hauskapelle wurde 1979 geplündert. Ein wertvolles Sturzglas konnte zum Glück rechtzeitig in Sicherheit gebracht...

Schwandtbauer-'Marterl'

Am Wanderweg zum Schober befindet sich am Baum ein aus früheren Zeiten bekanntes „Marterl“. Es enthält  ein Schutzengelbild.

Stadlmann-'Marterl'

Das „Marterl“ steht heute im Garten des Anwesens von Lotte und Josef Stadlmann. Ursprünglich stand es im Wald am Weg nach Mondsee. Als die Großmutter von Herrn Stadlmann – Bäuerin vom Bartlmandl-Gut am Obernberg - im Jahr 1911 in den Ort gehen wollte, hatte sie am Weg dorthin eine...

Steiblhofer-'Kapelle'

Niemand kann heute sagen, wann und warum die „Kapelle“ errichtet wurde. Für die Familie Hammerl gehörte sie immer schon zum Haus. In den 70er Jahren befasste sich SR Franz Mayrhofer mit den Kapellen im Mondseeland. Damals wurde im Mondseer Freilichtmuseum der Bildstock aufgestellt....

Steiblhofer-Marterl

Das Marterl am Rand eines Grabens in der Nähe des Steiblhofes ist als „Koloman-Marterl“ bekannt. Als Grund für die Errichtung gibt es nur die Überlieferung, dass hier einst ein Unglück geschehen ist. Näheres weiß man heute nicht mehr. Ursprünglich war hier eine Holztafel. Das...

Voglhuber-Kapelle

Die Kapelle steht abseits des Bauernhauses. Sie erinnert an einen riesigen Erdrutsch vom Schober im Jahr 1822. Bis hierher schoben sich Schotter- und Geröllmassen vor. Der Vater der Bäuerin ließ die Kapelle als Dank für die gesunde Heimkehr aus dem 2. Weltkrieg renovieren und hielt...

Wagnerbauer-Mariennische und Hausbild

Bis zum Neubau des Stalles 1986 gab es auf der Rückseite des Hauses eine kleine Andachtsstätte. Diese existierte sicher bereits 1956. Wann sie errichtet wurde, ist nicht bekannt. Es war ein überdachter Teil an der Hausmauer. Nach der Umgestaltung des Gebäudes war dafür kein Platz...

Erreichbarkeit / Anreise

Die Tour startet/endet beim Gasthof Aichingerwirt in St. Lorenz am Mondsee.

Parken
  • Parkplätze: 20
Parkgebühren

keine - die Wirtsleute freuen sich aber über Ihren Besuch nach erfolgreicher Wanderung.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Schätze im Schatten des Schobers
Pfarre Mondsee
Kirchengasse 1
5310 Mondsee am Mondsee

+43 6232 4166
pfarre.mondsee@dioezese-linz.at
www.pfarre-mondsee.com
http://www.pfarre-mondsee.com

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 23
Startort: 5310 St. Lorenz am Mondsee
Zielort: 5310 St. Lorenz am Mondsee

Dauer: 2h 2m
Länge: 7,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 166m
Höhenmeter (abwärts): 166m

niedrigster Punkt: 501m
höchster Punkt: 667m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: einige Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Wanderweg

powered by TOURDATA