Wandern im MondSeeLand

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Entdeckungsrunden am Mondseeberg

Tiefgraben am Mondsee, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 6
Startort: 5310 Tiefgraben am Mondsee
Zielort: 5310 Tiefgraben am Mondsee

Dauer: 3h 51m
Länge: 13,1 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 322m
Höhenmeter (abwärts): 318m

niedrigster Punkt: 780m
höchster Punkt: 952m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA

 

Eine schöne Waldwanderung mit einigen Varianten.

Der Weg zur Hochalm ist als Wanderweg Nr. 3 beschildert. Auf der Wiesenfläche geht es links ab vom Wanderweg über die Anhöhe zur Gedenkstätte beim Jagdhaus (Pos. 73), dann am Wiesenweg zurück zur Forststraße. Wir folgen dieser in Richtung Straß (Schauerwald-Forststraße, Mountainbikeweg). Zunächst geht es fast eben weiter, dann bergab. An der Kreuzung mit einer weiteren Forststraße zweigt der Mountainbikeweg (Spranzelbachleiten-Forststraße) im spitzen Winkel nach links ab. Diesem folgend erreichen wir das Eichhorn-Marterl (Pos. 74) und das Krenn-Marterl (Pos. 75) und kommen zur Haslaustraße (L1279), an der es nach links zurück zum Ausgangspunkt geht. Das Spindler-Marienbild (Pos. 76) liegt etwas abseits an der ersten Forststraße, die von der Haslaustraße links abzweigt (Gangerlfang-Forststraße).
Grubinger-Marterl (Pos. 79) und Mirl-Bild (Pos. 80) können als Abstecher von der Hauptrunde oder als eigene Runde besucht werden. Der Weg zum Mirl-Bild (Pos. 80) ist von der Forststraße aus nicht gekennzeichnet und schwer zu finden. Der einfachste Weg dorthin führt von Powang (Krötenmühle) dem Spranzelbach entlang, vorbei an der Spranzelbachstube und am gleichen Weg zurück.

 

Ausgangspunkt: Aussichtspunkt 2 am Mondseeberg
Zielpunkt: Aussichtspunkt 2 am Mondseeberg

Details - Wandern
  • Themenweg

  • täglich geöffnet

Aussichtsparkplatz 2

​Parkplatz und Ausgangspunkt für Wanderungen zB dem Tannenweg oder auf die Hochalm. Der Aussichtsparkplatz ist Ausgangspunkt für diverse Wanderungen auf dem Mondseeberg.
Richtungsinfo: Start

Egger-Meindl-Bildstock

​Ein Bildstock bestand hier sicher vor 1900. Der erste Bildstock war etwas größer. Als er zu sanieren war, wurde er in der verkleinerten Art errichtet.​ ​2006 erwarb die Familie Meindl das Eggergut und baute das Haus um.Der Bildstock war so desolat, dass er vom Fundament auf erneuert...

Eichhorn-Marterl

An der Forststraße nach Spranzelbach befindet sich das Marterl für Josef Eichhorn, der hier am 30. März 1960 bei Schlägerungsarbeiten von einem Buchenstamm tödlich getroffen wurde.

Gedenkstätte 'Waidmannsruh'

​2003 wurde die „Waidmannsruh“ errichtet, eine Gedenkstätte für die verstorbenen Jagdkameraden. ​Der Platz beim Jagdhaus auf der Hochalm ist ein beliebter Treffpunkt der Waidmänner und ein würdiger Platz des Gedenkens.

Grubinger-Marterl

​Das Marterl hält die Erinnerung an Theresia Grubinger (Hiasenschneider) wach, die hier am 14. Dezember 1942 im 51. Lebensjahr verunglückte. Frau Grubinger ging an diesem Wintertag mit einer Nichte in den Wald, um die Holzvorräte aufzufüllen. Die Männer waren im Krieg, deshalb...

Hochmoor-Marterl

​Laut Johann Soriat erinnert das Marterl an der Vöcklatalstraße vor der Gangerl-Fang-Forststraße am Rand des Hochmoores an den Tod einer Frau, die beim Zustellen des Essens für die Holzknechte von einem umfallenden Baum tödlich getroffen wurde. 

Krenn-Marterl

​Oberförster Ludwig Krenn wurde hier bei Waldarbeiten von einem zurückschnellenden Baumstamm am 22. Oktober 2001 tödlich getroffen. ​Das Marterl fertigte Peter Strobl (Schnitzer Peter) nach einem Motiv eines alten gemalten Marterls. Die Segnung, die Kaplan Wolfgang Grubinger vornahm,...

Mirl-Bild

​Das Baummarterl am Spranzlbach erinnert an Anton Lohninger, der hier am 7. Juni 1854 von einem Baum erschlagen wurde. Das Mirl-Bild wurde 1854 angebracht. Im April 2005 bemerkte August Meindl anlässlich einer Wanderung, dass das Bild beschädigt am Boden lag. Er nahm Kontakt mit der...

Schuster-Marterl

​Für die Sanierung der Mondseebergstraße waren Robotschichten eingeteilt. ​Am 6. Juni 1947 leistete Ferdinand Reichl aus Tiefgraben (Schuster) seinen Einsatz. Zum Spaß gab es in der Arbeitspause eine Rauferei mit „Berig Hans“, einem Arbeitskollegen. Dabei stürzte Ferdl so...

Spindler-Marienbild

​Erich Spindler put the Picture up out of thankfulness because he didn't get injured while woodworking. Alois Höllerer (Aubauer) war 1994 nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt. Er trainierte fest und freute sich, wenn er immer wieder um ein paar Schritte weiter gehen konnte....

Erreichbarkeit / Anreise

Ausgangspunkt ist der Aussichtspunkt zwei am Mondseeberg. Folgen Sie der Straße auf den Mondseeberg, nach der Autobahnunterführung rechts bergauf, fahren Sie die Kehre aus und folgen Sie dem Weg. Am höchsten Punkt ist der Aussichtspunkt beschildert. 

Parken
  • Parkplätze: 5
Parkgebühren

kostenlos

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Kinderwagentauglich
  • Haustiere erlaubt
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Frühwinter

Eingeschränkt rollstuhltauglich: teilweise Hilfestellung nötig. Die Maße entsprechen nicht oder nur teilweise der gesetzlichen ÖNORM.

Sonstige Informationen
weitere Informationen für Menschen mit Behinderung

Grundsätzlich führt die gesamte Wanderung auf Forststraßen, jedoch mit Anstiegen. Auch die länge des Rundweges ist für Rollis nicht zu unterschätzen.

Entdeckungsrunden am Mondseeberg
Pfarre Mondsee
Kirchengasse 1
5310 Tiefgraben am Mondsee

+43 6232 4166
pfarre.mondsee@dioezese-linz.at
www.pfarre-mondsee.com
http://www.pfarre-mondsee.com

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Wegnummer: 6
Startort: 5310 Tiefgraben am Mondsee
Zielort: 5310 Tiefgraben am Mondsee

Dauer: 3h 51m
Länge: 13,1 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 322m
Höhenmeter (abwärts): 318m

niedrigster Punkt: 780m
höchster Punkt: 952m
Schwierigkeit: mittel
Panorama: einzelne Ausblicke

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA